banner02.jpg
TSVE Dolphins Basketball

/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

Kontakte

                                  

1. DAMEN & 1. HERREN
3X3 
JUGEND

Emre Atsür
Abteilungsleiter Basketball
0521-32700110
0176-10427990 
emre@tsve.de

-----------------------------------

2. & 3. HERREN

Hauke Bubenzer 
Stellv. Abteilungsleiter Basketball
haukebubenzer@outlook.com

-----------------------------------
HOBBY TRUPPE HERREN

Jörg Scholz
service@scholzjoerg.de

-----------------------------------

2. & 3. Damen

Ben Stratton
0176-87775774

 ----------------------------
SPIELPLAN -/VERLEGUNGEN
Heike Rixe
01758553688 
tsve.basketball@gmail.com

 

Unsere Sponsoren

 

Logo BITel neu

 

 

 

 

logo femina

 

PhysioConnectLogo

Nur einen Tag nach dem Heimspiel gegen Schwelm mussten die Dolphins erneut antreten. Im Pokalviertelfinale kamen die Hertener Löwen aus der 1. Regionalliga nach Bielefeld.

Und was kaum einer erwartet hatte, am wenigsten wahrscheinlich der Gegner: Das Team um Coach Bunts übernahm von Anfang an die Kontrolle im Spiel und lag von Anfang an in Führung. Lediglich im 3. Viertel konnten die Hertener ausgleichen. Doch die Antwort der Dolphins folgte sofort. 

Bereits zur Halbzeit stand es 56:45, die Trefferquote war sehr hoch. Der gegnerische Trainer fand kein Mittel die 3-Punkte-Schützen der Dolphins in den Griff zu bekommen. Obwohl Herten größenmäßig auf der Centerposition eindeutig überlegen war, konnten sie diese Situation nicht nutzen. Am Ende siegten die Bielefelder deutlich mit 94:74.

"Ich bin sehr, sehr stolz auf mein Team. Beide Teams hatten Spiele am Vortag und ich habe darauf geachtet, dass meine Spieler dort die Kräfte einteilen konnten. Wir mussten unser Spiel dem Gegner Herten anpassen, das ist der Schlüssel, um ein Spiel gegen ein Team aus einer höheren Liga gewinnen zu können. Wenig Turnovers und gute Rebounds waren wichtig und als Herten eine Presse spielte, behielten meine Spieler die Nerven und bewegten den Ball sehr klug. Wir haben ständig unser Defensesystem gewechselt, damit Herten sich nicht darauf einstellen konnte und es hat geklappt" fasste ein sehr glücklicher Coach nach dem Spiel zusammen.

Die nächste Station ist das Pokal-Halbfinale, der Gegner wird noch ausgelost.

In Zahlen:

Bielefeld vs. Herten 94:74

(31:24, 25:21, 17:17, 21:21)

Es spielten: 

Boger (23/4 - FT: 1/1), Döring (17/2), Landgraf (12/2 - FT: 4/11), Blome (12 - FT: 0/2), Taletovic (11/3), Richter (11/1 - FT: 2/6), Rixe (6/2), Zörkendörfer (2), Dörnemann, Lehmkühler, Kutkuhn

 

Pokal

 

 

 

/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */