banner02.jpg
TSVE Dolphins Basketball

/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

Unsere Sponsoren

 

bitel logo gn ws

 

logo femina

 

PhysioConnectLogo

Bei nur noch drei ausstehenden Saisonspielen haben die Duelle mit Tabellennachbarn naturgemäß einen besonderen Stellenwert, und diese Partie bildet da keine Ausnahme. Wenn am Samstag mit Bielefeld und Recklinghausen der Drittletzte auf den Vorletzten trifft, werden die Weichen Richtung Klassenerhalt und Abstieg gestellt. Die Lady Dolphins gehen mit gesundem Optimismus ins Spiel, haben sie doch vor zwei Wochen gegen Frankenberg einer vergleichbaren Drucksituation bereits standgehalten. Nimmt man ihre starke Leistung vergangene Woche beim Tabellenführer Barmer TV noch hinzu, sieht es bezüglich Form und Selbstvertrauen eigentlich noch besser aus. Da verletzungs- und krankheitsbedingt aber keine kontinuierliche Trainingsarbeit möglich war, ist aber leider nicht alles optimal. 
 
Das Hinspiel konnten die Lady Dolphins mit 51:47 gewinnen, und Recklinghausen ist in dieser Spielzeit bisher noch ohne Auswärtssieg, weshalb die Vorzeichen für den TSVE Bielefeld ganz gut stehen. Für Coach David Bunts ist der Fall klar: "Spielen wir 40 Minuten konzentriert Basketball und erlauben dem Gegner keine einfachen Punkte und keine zweiten Chancen, dann haben wir eine sehr gute Chance, in diesem wichtigen Spiel als Sieger vom Platz zu gehen."
 
Wieder einsatzfähig werden voraussichtlich Nadine Rösner, Katharina Borowek, Lena Landgraf und Clara Kemper sein. Ausfallen werden weiterhin Alena Tušek, Laura Biermann und Asja Kiel.
 
Samstag, 05.04.2014 um 17:30 Uhr in der Carl-Severing-Sporthalle:
TSVE Bielefeld Lady Dolphins (10. Platz / 6:13 Siege) vs Citybasket Recklinghausen (11. Platz / 6:13 Siege)
 
/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */