banner02.jpg
TSVE Dolphins Basketball

/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

Unsere Sponsoren

 

bitel logo gn ws

 

logo femina

 

PhysioConnectLogo

Ein eminent wichtiger Sieg gelang den Lady Dolphins gestern in eigener Halle gegen das stark abstiegsgefährdete Team vom DJK Frankenberg. Bielefeld erwischte einen guten Start in die Partie und konnte mit den gleich zu Beginn stark aufspielenden Lena Landgraf und Clara Kemper die nötigen Offensivakzente zur 19:12-Führung nach dem ersten Viertel setzen. Dieser Auftakt gab dem jungen Team des TSVE die in diesem Spiel dringend benötigte Sicherheit, und es war die effektive Abwehrarbeit des Gastgebers, die den Grundstein für die nun zu verteidigende Führung bildete. Gutes Reboundverhalten unter dem eigenen Korb machte dem Gegner das Leben schwer, und offensiv profitierte Bielefeld davon, dass die Bank erstmal seit längerer Zeit wieder gut besetzt war, weshalb viel gewechselt werden konnte. So gab es erfreulicherweise Kurzeinsätze von Nadine Rösner und Katharina Borowek, die Coach David Bunts das Leben an der Seitenlinie erleichterten, zusätzlich verstärkten Jana Reinecke und Laura Hupperz aus der 2. Mannschaft erneut die Lady Dolphins.
 
img 3728 
Nachdem es zur Halbzeit 36:28 stand, brauchten die Lady Dolphins ein starkes drittes Viertel um Frankenberg nicht zurück ins Spiel kommen zu lassen, und als dieser Abschnitt mit 20:13 zu Gunsten des TSVE entschieden worden war, sah alles nach einem sicheren Erfolg aus, aber das Thema war doch noch nicht ganz durch. Coach David Bunts sah die entscheidende Phase der Partie denn auch kritisch: "Im dritten Viertel hatten wir bereits ein wenig Glück, dass Frankenberg aus unseren sehr früh summierten Teamfouls wenig Profit schlagen konnte. Und im letzten Durchgang fehlte uns mal wieder die nötige Lockerheit, die uns bis dahin entscheidende Vorteile verschafft hatte." Frankenberg konnte nach 36 Spielminuten erstmals wieder auf sieben Punkte verkürzen, ehe Nadine Rösner mit vier erfolgreichen Freiwürfen die Partie endgültig Richtung Saisonsieg Nummer 6 drehen konnte.
 
In Zahlen: 
Bielefeld vs Frankenberg 69:60 (19:12 / 17:16 / 20:13 / 13:19)
Es spielten für den TSVE: Landgraf 8, Dzeko 3, Rösner 9, Borowek 3, Reinecke, Bricchi 9, Hupperz, Schalk, Atsür 14/3, Biermann 1, Bogner 8, Kemper 14.

 

 
/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */