TSVE Dolphins Basketball

/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

Unsere Sponsoren

 

bitel logo gn ws

 

logo femina

 

PhysioConnectLogo

Die erwartete Niederlage gab es für den TSVE Bielefeld gegen den Tabellenzweiten der Regionalliga aus Rhöndorf. Das körperlich starke Team aus dem Rheinland dominierte gleich die Anfangsphase und konnte schnell eine 12:0-Führung herausspielen. Vor allem Centerspielerin Karolina Krabbe war mit ihren 1,95 Metern Körpergröße kaum für die Lady Dolphins adäquat zu verteidigen. Mit zunehmender Spieldauer kam das Team von Coach David Bunts besser ins Spiel und konnte im Verlauf der ersten Hälfte ordentlich mithalten, allerdings war die Zahl der von der aggressiven Verteidigung Rhöndorfs erzwungenen Ballverluste insgesamt doch zu hoch, weshalb man dem frühen Rückstand permanent hinterher lief. Ein Umschalten Bielefelds auf Zonenverteidigung brachte auch nicht den erhofften Erfolg, da dem Gegner zu einfache Möglichkeiten gegeben wurden, zum Korb zu ziehen. "Aus der Distanz hat Rhöndorf keinen großen Schaden angerichtet, weshalb ich unsere Defense an der Stelle gerne etwas zurückhaltender gesehen hätte. Das hätte uns eventuell eine kleine Chance ermöglicht", so Bunts. "Aber die Niederlage gegen ein Spitzenteam der Liga ist für uns kein Rückschlag. Die machbaren Spiele werden gegen andere Gegner folgen."
 
Einen guten Einstand gab Laura Hupperz, die aus der 2. Mannschaft des TSVE zur Verstärkung der Lady Dolphins eingesetzt wurde.
 
img 3569
 
In Zahlen:
 
TSVE Bielefeld Lady Dolphins vs Rhöndorfer TV 52:74 (14:22 / 13:15 / 12:19 / 13:18)
Es spielten: Landgraf 6, Dzeko 3, Islam 2, Rösner 10/1, Borowek 2, Atsür 15/3, Biermann 7, Kemper 6, Hupperz, Kiel. 
/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */