banner02.jpg
TSVE Dolphins Basketball

/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

Unsere Sponsoren

 

bitel logo gn ws

 

logo femina

 

PhysioConnectLogo

Mit leeren Händen mussten die Lady Dolphins des TSVE Bielefeld die Heimreise aus Bensberg antreten. Personell ging es den Bielefelderinnen besser als vergangene Woche, weshalb sich Coach David Bunts auch Hoffnungen auf einen Erfolg gemacht hatte. Der Start in die Partie glückte dem jungen Team des TSVE, die Defense verrichtete ordentliche Arbeit, offensiv übernahmen viele Spielerinnen Verantwortung, weshalb es nach 10 Minuten (19:9), wie auch zur Pause (36:19) gut aussah. Nach der Pause dann der absolute Bruch im Spiel. Die Analyse von Bunts: "Schlechte Verteidigungsarbeit, dumme und unnötige Ballverluste prägten unser Spiel nach dem Wechsel. Mangelhafte Einstellung muss ich meinem Team vorwerfen. Wir haben anscheinend gedacht, dass wir das Spiel im Griff haben, was nicht der Fall war. Ich hatte in der Pause noch davor gewarnt, dass dieser Gegner zurückkommen wird, und wir haben es ihm leider sehr leicht gemacht."

Bevor die Lady Dolphins in eine vierwöchige Pause gehen, müssen sie morgen noch ein Pokalspiel (2. Runde) beim Werdener Turnerbund bestreiten, der in der Bezirksliga 4 spielt und dort aktuell Tabellenführer ist. Spielbeginn: 19:30 Uhr

In Zahlen:

SG TV Bensberg/TV Herkenrath vs TSVE Bielefeld Lady Dolphins 67:54 (HZ: 19:36)
Für die Lady Dolphins spielten: Landgraf (6), Dzeko, Islam (5/1), Borowek (9), Tusek (8), Schalk (2), Atsür (9/1), Biermann (4), Kiel (2), Bogner (1), Kemper (8). 

/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */