banner02.jpg
TSVE Dolphins Basketball

/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

Kontakt

Senioren: 

Heike Rixe 

0175-8553688

 

 

Jugend: 

Emre Atsür

0176-10427990

 

 

 

Unsere Sponsoren

 

bitel logo gn ws

 

logo femina

 

PhysioConnectLogo

Das von Trainer Alex Osipovitch erwartet schwere Spiel gab es gestern für seine Dolphins gegen die Reserve der Hertener Löwen. Der Gast aus dem Ruhrgebiet agierte von Beginn an sehr zielstrebig mit starkem Zug zum Korb, was die Dolphins vor einige Probleme stellte. Da Herten mit eben solcher Vehemenz verteidigte, war in den ersten 10 Minuten nicht viel von dem Qualitätsunterschied zu sehen, den die Tabelle suggeriert hatte. Und obwohl der zweite Durchgang mit 21:11 gewonnen wurde, stellt sich zu keiner Zeit das Gefühl beim Publikum ein, dass der nächste Heimsieg eine reine Formsache sein würde. Herten kam wieder sehr stark aus der Kabine und schaffte es regelmäßig, das Offensivspiel des TSVE klug zu verteidigen. Auf der anderen Seite des Spielfeldes ließ Herten ebenfalls nicht nach, und nach 30 Minuten war der Vorsprung der Dolphins wieder auf weniger als 10 Punkte geschrumpft. Es folgten dann glücklicherweise die 10 stärksten Minuten des Tabellenführers, nachdem sie sich endgültig auf den Gast eingestellt hatten, und am Ende stand zwar ein deutliches 76:57 auf dem Spielbericht, aber Saisonsieg Nummer 16 war vor allen Dingen ein hartes Stück Arbeit gewesen. Trainer Osipovitch war mit der Leistung seines Teams zufrieden: "Es war ein schweres Spiel gegen einen unangenehmen Gegner, wie von uns erwartet. Herten hat uns eine Menge abverlangt, und wir mussten viel für diesen Erfolg investieren. Gratulation an meine Mannschaft zu diesem wichtigen Sieg!"
Der TSVE Bielefeld geht in die letzten 4 Partien der Saison mit einem Vorsprung von weiterhin 8 Punkten auf seine Verfolger.
 
In Zahlen: 
Bielefeld vs Herten: 76:57 (19:16 / 21:11 / 15:19 / 21:11)

 

Es spielten für den TSVE: Brinkmann 15, Becker 10, Atsür 18/3, Lehmkühler 3, Taletovic 10/2, Rudnick 4, Kutkuhn 2, Mankowski 10, Anasagasti 4.
 
img 3750
 
/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */