banner02.jpg
TSVE Dolphins Basketball

/* Ende Kopf blauer Bereich */
/* Ende Menuezeile roter Bereich*/

Kontakt

Senioren:

 

Heike Rixe 

0175-8553688

 

Jugend:

 

Emre Atsür

0176-1042790

 

 

 

Unsere Sponsoren

 

bitel logo gn ws

 

logo femina

 

PhysioConnectLogo

Einen Rückschlag gab es für die Dolphins beim Spitzenspiel in Gelsenkirchen. Der Gastgeber startete, wie man es bei einer Partie dieser Wichtigkeit erwarten sollte, hochmotiviert und aggressiv, der TSVE hingegen verschlief den Start leider komplett. 16:1 zeigte die Anzeigetafel nach 5 Minuten, nach dem ersten Viertel stand es 23:11 für Gelsenkirchen. "Wir spielten in der Phase so, als hätte das Spiel noch gar nicht richtig begonnen", so Trainer Alex Osipovitch. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Viertel kamen die Dolphins wieder zurück ins Spiel, allerdings sollte diese Energieleistung später noch ihre Spuren hinterlassen. Zur Pause betrug der Rückstand nur noch 5 Punkte, und der Anschluss war dann bald geschafft. "Es wurde dann zu dem offenen Spiel, das wir erwartet hatten, allerdings hatten wir uns in eine nachteilige Situation gebracht." Foulbelastet konnten Jan Brinkmann und Erik Becker in wichtigen Phasen nicht auf dem Feld stehen, was Osipovitch dazu zwang, mit einer kleineren Aufstellung zu spielen." Der letzte Wurf der regulären Spielzeit gehörte beim Stand von 62:62 zwar den Dolphins, als sie den aber nicht verwandeln konnten, nahm das Schicksal seinen Lauf. Der Energieverlust war für eine Verlängerung einfach zu hoch, weshalb man am Ende in eine 5-Punkte-Niederlage einwilligen musste.

"Die Niederlage schmerzt", so Osipovitch. "Wir haben den Start verschlafen, aber anschließend gute Moral bewiesen. Vor allem Oliver Mankowski und Emre Atsür haben sich vorbildlich gegen die Niederlage gestemmt, auch wenn es spielerisch heute bei keinem Spieler wirklich rund lief. Wir müssen die Niederlage genau analysieren und daraus lernen. Aber ich bin davon überzeugt, dass wir noch stärker zurück kommen werden."

In Zahlen:

Gelsenkirchen Bulmke vs TSVE Bielefeld Dolphins 71:66 n.V. (23:11 / 9:16 / 16:18 / 14:17 / 9:4)

Es spielten: Becker (3), Taletovic (3/1), Atsür (20/4), Brinkmann (17), Mankowski (20/2), Dübbelde (3/1)

/* Ende Inhalt */
/* Ende Fusszeile */